×

Nachricht

Leider ist dieser Kurs abgesagt.

Drucken

Energieausweise für Wohngebäude (Rechtssicheres Ausstellen und Stichprobenkontrollen)

Beginn:
18. Mär 2019, 08:30
Ende:
18. Mär 2019, 16:30
Kurs-Nr.:
EB18-19-1T-EW-Ri-1
Preis Innungsbetrieb +19% MwSt.:
195,00 EUR (+19% MwSt.)
Ort:
Geschäftsstelle der Innung Tübingen (Robert-Bosch-Str. 28, 88499 Riedlingen)

Beschreibung

Fachseminar für Nachweisberechtigte
 

Energieausweise für Wohngebäude –
Rechtssicheres Ausstellen und Stichprobenkontrollen

Im Seminar lernen Nachweisberechtigte, wie Energieausweise rechtssicher ausgestellt und Fehler vermieden werden. Dabei wird auch ein Blick hinter die Kulissen gegeben, auf welche Aspekte bei der Prüfung Wert gelegt wird.

Es werden auch die Neuerungen der kommenden Gesetzgebung im Rahmen des Gebäudeenergiegesetzes GEG dargestellt.

In diesem Seminar bekommen Sie einen Überblick über Wege und Werkzeuge zur erfolgreichen Nachweisführung und darüber hinaus Argumentationshilfen für die Energieplanung bis hin zur Entwicklung von KfW-Effizienzhäusern. Die aus dem gesetzlichen Rahmen resultierenden Anforderungen an die Nachweisberechtigten werden kompetent und komprimiert vorgestellt und Fragen aus der Praxis eingehend besprochen.

Inhalte:

  • Anforderungen der EnEV und des GEG mit Kommentaren von Profis für Profis
  • Änderungen im GEG gegenüber EnEV und Wärmegesetz
  • Pflichten des Ausstellers von Nachweisen
  • Relevante Normen in der Nachweisführung
  • DIN V 18599, DIN V 4108-6 und DIN V 4701-10
  • Unterschiede bei den Rechenverfahren und deren Auswirkung
  • Abgrenzung von Wohn- zu Nichtwohngebäuden und Umgang mit gemischt genutzten Gebäuden
  • Tipps, Kniffe und Fallen bei der Energieausweisausstellung
  • Besonderheiten im Gebäudebestand
  • Anforderungen an die Dokumentation
  • Prüfung von Energieausweisen - Was kommt auf den Aussteller zu?
  • Typische Fehler und deren Vermeidung
  • Aufwand zur Ausstellung von Energieausweisen
  • Abgrenzung zu KfW-Nachweisen und Energieberatung
  • Fragerunde


Die Teilnehmer können im Vorfeld Fragen an die Dozenten einreichen.

 

Seminarleitung:

Dipl.-Phys. Klaus Lambrecht, Dipl.-Ing. Uli Jungmann
ECONSULT Lambrecht Jungmann Partner, Rottenburg und Stuttgart

Die Referenten gehört zu den führenden Experten in der Energieplanung und Gebäudesimulation mit über 20jähriger Praxiserfahrung. Sie sind seit über 10 Jahren in mehrerem Fachgremien und Forschungsprojekten in die Entwicklung der Gebäudeenergiegesetzgebung eingebunden und haben die „Studie zur Errichtung eines Qualitätskontrollsystems für Energieausweise“ für das Bundesbauminsterium erstellt. Sie prüfen Energieausweise im Auftrag der Vollzugsbehörde. Sie sind akkreditierte Sachverständige für Energieaudits nach EDL-G und im BAFA Förderprogramm „Energieberatung Mittelstand“ und „Energieberatung Kommunal“ (www.bafa.de → Energie). Lehre an der Technischen Hochschule Köln und der Hochschule Rottenburg. Zahlreiche Publikationen, u.a. „Energieausweis für Gebäude nach EnEV“, „EnEV 2014 im Bild“ und „EnEV Navigator“. Infos und Publikationen unter www.solaroffice.de

Hinweis:

Für Teilnehmer, die sich beim BAFA für das "Förderprogramm Energieberatung Wohngebäude" eintragen lassen wollen und deren Energieberaterlehrgang auf  EnEV-Grundlage, aber vor 2009 war, können dieses Seminar mit 8 UE anrechnen lassen. Zusammen mit dem Workshop 'Erstellung der neuen individuellen Sanierungsfahrpläne (iSFP) - Expertenworkshop" und den Seminaren "Energieausweise für Wohngebäude (Rechtssicheres Ausstellen und Stichprobenkontrollen)" und "Gebäudehülle und Bauphysik für Energieberater, KfW und Energieausweise" werden die vom BAFA geforderten 32 UE erreicht.

Die Anerkennung des Lehrganges mit 8 Stunden für die Dena-Effizienz-Expertenliste ist beantragt.

 

Dauer: 8 UE

Preis: 190,00 € +19% MwSt. für Innungsmitglieder, 310,00 € +19% MwSt. für Nichtinnungsmitglieder
(Stornierung bis 1 Woche vorher kostenfrei, bis 2 Tage vorher 50% Berechnung, kurzfristigere Stornierung oder Nichtteilnahme am Kurs ohne Stornierung 100% Berechnung)

   ohne Förderung Förderung unter 50 Jahre Förderung über 50 Jahre
Förderbetrag Rechnungsbetrag Förderbetrag Rechnungsbetrag
Innungsmitglied 190,00 € 57,00 € 133,00 € 95,00 € 95,00 €
Nichtinnungsmitglied 310,00 € 93,00 € 217,00 € 155,00 € 155,00 €

Der ESF-Fonds bezuschusst diesen Lehrgang mit 30% der Kursgebühren für Teilnehmer bis 50 Jahre und mit 50% der Kursgebühren für Teilnehmer über 50 Jahre. Die Gewährung einer Förderung ist nur möglich, wenn Sie antragsberechtigt sind und die entsprechenden Antragsformulare vollständig und ordnungsgemäß ausgefüllt und unterschrieben bei uns bis zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung eingegangen sind.

 

Antragsunterlagen zur Förderung:

  1. Die Zielgruppenabfrage
  2. Der Teilnehmer-Fragebogen

Diese Unterlagen sind in der Anmeldebestätigung beigefügt und können hier (direkt unterhalb vom ESF-Logo) heruntergeladen werden.

 

Bitte die elektronisch ausgefüllten und ausgedruckten Fragebögen am Kurstermin mitbringen.

Buchung bitte bis spätestens zum 03.03.2019 vornehmen 

 

Dateien zum herunterladen